BPOL-F: ICE im Bahnhof Griesheim verunglückt

Fankfurt am Main (ots) –

Ein leerer ICE hat heute Morgen gegen 2 Uhr, im Bahnhof Frankfurt-Griesheim einen Prellbock überfahren, ist danach entgleist und letztlich auf dem Bahnsteig zum Stehen gekommen.

Der Zug sollte vom Frankfurter Hauptbahnhof in die Abstellanlage nach Griesheim gefahren werden, als er im Bahnhof Griesheim ungebremst in einem Nebengleis auf den Prellbock auffuhr, diesen durchbrach und nach etwa 20 Metern auf dem Bahnsteig zum Stehen kam. Da sich in dem Zug und auch auf dem Bahnsteig keine Reisenden befanden, wurde niemand verletzt. Der Lokführer erlitt einen Schock und war nicht vernehmungsfähig.

Der Bahnhof Griesheim wurde komplett für den Zugverkehr und für Reisende gesperrt. Der Schaden dürfe sich nach ersten Schätzungen auf über eine Millionen Euro belaufen.

Die Ermittlungen der Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main zur Unfallursache dauern an.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main Pressesprecher Ralf Stroeher Telefon: 069/130145 1010; Mobil: 0172/8118752 E-Mail: Ralf.Stroeher@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main, übermittelt durch news aktuell